Drucken

Zum ersten Mal wurde in Deutschland/ Hannover/ Linden-Limmer ein Platz zum Gedenken an einen geflüchteten jungen Mann, einen Kurden aus Türkei, in Linden-Limmer benannt.

Wir, als DIE LINKE, haben den Antrag im Bezirksrat Linden-Limmer zusammen mit den Grünen, Piraten und der Partei durchgesetzt und damit ein historisches Zeichen gesetzt.

Halim Dener, ein 16 Jähriger Kriegsflüchtling, aus seinem Kulturkreis durch kriegerische Unruhen herausgerissen, beginnt sich für den Frieden in Kurdistan einzusetzen und versucht, mit demokratischen Aktionen seine Meinung in Deutschland zu vertreten.

Halim Dener wurde von einem Polizisten aus näherer Entfernung von hinten in den Rücken geschossen. Das geschah vor 23 Jahren am Steintor, als er Plakate für die PKK kleben wollte. Die spätere terroristische Einordnung eines Teils der PKK ist in Deutschland umstritten.

Durch die Entscheidung unseres Bezirksrates können nicht nur seine Eltern und Freunde sondern alle Migranten die Demokratie und Gerechtigkeit in Deutschland mit anderen Augen betrachten.

Die Vorsitzende

Der Vorsitzende